Rezept-Ideen für den Frühling von Global Küche

Küchenoberflächen

Der traditionelle Oster-Hefekranz

Zutaten für 12 Stück:
500 g Mehl
1 Päckchen Trockenhefe
50 g Zucker
1 TL Zitronenschale (abgerieben)
1 TL Jodsalz
1 Ei
75 g Butter
200 ml Milch (+ zum Bestreichen)
Backpapier
Alufolie

 

Schritt 1:
500 g Mehl, 1 Päckchen Hefe, 50 g Zucker, 1 TL Zitronenabrieb und 1 TL Salz gut vermischen. Ei zugeben. 75 g Butter bei kleiner Hitze in einem Topf schmelzen, 200 ml Milch zugeben und lauwarm erwärmen. Zum Mehl geben und alles mit den Knethaken des elektrischen Handrührers und dann mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Abgedeckt mit einem leicht feuchten Tuch an einem warmen Ort ca. 60 Minuten gehen lassen.

Schritt 2:

Backofen auf 180 °C (Umluft: 160 °C) vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen. Teig kurz durchkneten und in 24 Portionen teilen. Jeweils zu langen dünnen Rollen (so dick wie der kleine Finger) formen. Jeweils 2 Rollen nebeneinanderlegen und drehend miteinander verschlingen. Kreisrund auf Backpapier auslegen, dabei einen mittigen Kreis freilassen. Alufolie zu Kugeln knüllen und in die Mitte legen.

Schritt 3:
Hefekränze mit Milch bestreichen. Im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten backen.
Tipp: Während die ersten 6 Hefekränze auf dem Blech backen, werden die restlichen 6 geformt und warten dann (in der Wartezeit abgedeckt mit einem Tuch) auf ihr Backvergnügen.
 

 

 

Küchenoberflächen

Käsekuchen klassisch

ZUTATEN (FÜR 14 STÜCKE):

MÜRBETEIG:
140 g Butter (zimmerwarm)
Salz
50 g Puderzucker
1 Ei (Kl. M)
200 g Mehl

FÜLLUNG:
200 g Zucker
100 g Mehl
1 Pck. Vanillezucker
100 ml Milch
5 Eier (Kl. M, getrennt)
800 g Magerquark
1 TL abgeriebene Bio-Limettenschale
3 EL Limettensaft
250 ml
Schlagsahne
Salz
30 g Speisestärke

 

Schritt 1:
Butter, 1 Prise Salz und Puderzucker mit den Knethaken des Handrührers verkneten. Ei kurz untermischen. Mehl und 1 EL kaltes Wasser unterkneten, bis die Zutaten verbunden sind. Mit bemehlten Händen auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem flachen Teigstück formen, in Folie wickeln, mind. 1 Stunde kalt stellen.

Schritt 2:

Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche bis ca. 28 cm Durchmesser ausrollen. Mithilfe des Rollholzes aufrollen und über einer gefetteten Springform (26 cm Ø) wieder abrollen, den Rand ca. 1 cm hoch gut andrücken. Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad (Gas 2–3, Umluft 170 Grad) auf der untersten Schiene 10–12 Minuten backen.

Schritt 3:
100 g Zucker, Mehl, Vanillezucker und Milch mit dem Schneebesen verrühren. Eigelbe, Quark, Limettenschale
und -saft nacheinander unterrühren. Sahne unterrühren. Eiweiß und 1 Prise Salz steif schlagen, restlichen Zucker und Stärke zugeben und mindestens 2 Minuten zu einem cremig-festen Eischnee aufschlagen. 1⁄3 davon mit dem Schneebesen unter die Quarkmasse rühren, restlichen Eischnee mit dem Teigspatel unterheben.

Schritt 4:
Backofentemperatur auf 170 Grad (Gas 1–2, Umluft 160 Grad) reduzieren. Quarkmasse auf den vorgebackenen
Boden streichen. Kuchen auf der untersten Schiene 20 Minuten backen. Kuchen aus dem Backofen nehmen und
rundum im Abstand von ca. 1 cm zum Rand einschneiden. Weitere 30 Minuten backen. Dann 10 Minuten im ausgeschalteten, leicht geöffneten Backofen stehen lassen. Herausnehmen und auf dem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen. Aus der Form lösen, mit Puderzucker bestäuben.

ZUBEREITUNGSZEIT:
50 Minuten
plus 1 Stunde Backzeit
PRO STÜCK: 370 kcal (1549 kJ)