Superfood für den Jahresstart

Das Jahr 2020 kann sich sehen lassen! Mit guten Vorsätzen, einer Familienpackung Antriebskraft und guten Mutes und mächtig viel Energie lässt es sich vorzüglich in ein neues Jahrzehnt starten. Damit die „Zwanziger“ diesen Drive behalten und uns im Laufe von kleinen Krisen und unvermeidbaren Umwegen nicht die Puste ausgeht, lohnt sich der ein oder andere Kniff aus der Schublade „Superfoods“. Diese kleinen aber nicht weniger feinen Life-Hacks aus der Nahrungskette schaffen nicht nur besondere Stimmung nach Lektüre der Speisekarte beim perfekten Familien-Dinner. Nachhaltige Superfoods schaffen erwiesenermaßen positive Effekte im menschlichen Organismus und tragen dazu bei, dass wir fit, gesund und mit mächtig viel Energie ausgestattet sind/bleiben. Damit wir uns nicht immer nur auf das gute-alte Quinoa verlassen und auf unserem ausgefallenen Menü-Plan keine Langeweile einzieht, gilt es, die Augen offen zu halten und die ein oder andere Lebensmittelrevolution mitzunehmen. Vorhang auf für unsere Superfoods und Wahnsinnszutaten für das Jahr 2020 und die restlichen neun Jahre des Jahrzehnts!
 

Wassermelonenkerne

Kerne und Samen sind die heimlichen Stars unserer Ernährung! Diese Jungbrunnen im Miniformat haben aus ökotrophologischer Sicht beinahe magische Kräfte. Damit Sie sich nicht stets und ständig mit Chia-Samen vergnügen müssen, legen wir Ihnen den neuen Stern am Kerne-Himmel ans Herz: Wassermelonenkerne!
Wer jetzt mit Panik an den seinen ersten verschluckten Wassermelonenkern in der Vorschulzeit denkt: „Keine Sorge!“ Sie können diese schwarzen Energiebomben gerne als Salat-Topping verwenden. Wassermelonenkerne sind die perfekte Quelle für hochwertige Proteine, Vitamin B, Eisen und Magnesium. Nebenbei ist dieses Superfood voll mit gesunden Fetten, die dabei helfen den Cholesterinspiegel zu regulieren. Wer gerne einen gesunden Smoothie als Jause auf den Weg zur Arbeit mitnimmt, der sollte sich Wassermelonenkerne auf die Einkaufsliste setzen!
 

Hanfsamen

Hanf ist seit einigen Monaten wieder richtig groß im Geschäft. Hanföle werden nicht nur von Gourmets als geschmackvolle Alternative angepriesen. Die Neuentdeckung der Nutzpflanze mit der charakteristischen Form: Hanfsamen! Dieses Superfood überzeugt durch einen extrem hohen Protein-Gehalt, einen ausgewogenen und gesunden Fette-Mix und ein ziemlich perfektes Aroma. Kurz und knapp: Hanfsamen sind das perfekte Topping für Suppen, Salate und Smoothies.
 

Kurkuma

Die südasiatische Wunderpflanze aus der Familie des Ingwers ist im Jahr 2020 ein Must-Have für jeden „Gesund-Kocher“. Die Liste an Positiveigenschaften für den menschlichen Körper liest sich eindrucksvoll. Curcumin (der Farbstoff des Kurkumas) ist ein natürlicher Entzündungshemmer, es wirkt krampflösend und senkt durch seinen antioxidativen Charakter das Risiko für Krebserkrankungen. Der gelbe Leuchtstoff ist richtig gesund für unser Herz-Kreislauf-System und auch unser Gehirn. Der perfekte Sidekick für Kurkuma ist nebenbei schwarzer Pfeffer. In dieser Kombination kann unser Körper Curcumin besser aufnehmen.
 

MCTs

Hier geht es ans Eingemachte! Zumindest aus lebensmitteltechnischer Sicht. MCT steht für medium-chain Triglycerides; zu Deutsch: mittelkettige Triglyceride oder einfach gesagt: mittelkettige Fettsäuren. Diese Wundermittel sind – geht es um Fette – unsere besten Freunde, denn diese „Fettsorte“ ist eine nahrhafte Energiequelle und perfekt für die gesunde Ernährung! Kokosfett ist das bekannteste Beispiel eines MCTs. Unterschiedliche Anbieter führen MCT-Öle für Salate, Gemüse-Smoothies und Dips – das kleine Helferlein einfach in die Gerichte einrühren und jedes Essen gesünder machen. Einfach? Sehr einfach! 
 

Pilze

Die ewigen Klassiker der ländlichen Küche feiern im Jahre 2020 ein geschmackvolles und gesundes Comeback! Die reichhaltige Erdfrucht überzeugt durch beeindruckende Eckdaten und eine sagenhafte Ausstattung an Gesundheitsstoffen! Pilze sind reich an Vitaminen, Mineralstoffen, Antioxidantien und haben eine enorm entzündungshemmende Wirkung auf den menschlichen Körper. Medizinischen Untersuchungen zufolge eignen sich Pilze zur Verbesserung des Cholesterin-Haushalts und der Bluterneuerung. Apropos Blut: Pilze sind ein natürlicher „Staubsauger“ für unseren Lebenssaft! Schad- und Giftstoffe werden durch die kleinen Helferlein diskret und verlässlich gebunden und ausgeschieden. Pilze sind ein unvergleichbarer Klassiker der gesunden Küche und dabei auch noch hochgradig lecker!
 

Golden Berries (Physalis aus Peru)

Golden Berries haben eine goldene Zukunft! Die Kapstachelbeere (physalis peruviana)  ist ein waschechtes Superfood allererster Sahne. Reich an Vitaminen, reich an Proteinen, reich an Entzündungshemmern und Antioxidantien und, und, und … die Liste an positiven Effekten der golden Berry ist lange und überzeugend. Der sauer-herbe Geschmack passt perfekt zu einem erdigen und nahrhaften Müsli! Vor allem in getrockneter Form ist die Golden Berry ein absoluter Kauftipp für das Jahr 2020.
 

Tigernuss

Jetzt wird es nussig, also irgendwie … Auch wenn die Tigernuss (oder auch Erdmandel) keine Nuss ist (sondern eigentlich ein Grass), der süßlich-nussige Geschmack ist prädestiniert fürs Backen und Müslis! Die Erdmandel ist nebenbei der Hauptgewinn für alle nussallergiegeplagten Feinschmecker. Mit einer Extraportion an Ballaststoffen und als glutenfreies Mehl ist die Erdmandel perfekt als Nahrungsmittel der Zukunft.
 

Grüntee und Matcha 

Grüntee und Matcha sind das reinste Doping für unseren Körper. Die Kulturpflanze regt nicht nur unsere Verdauung und unseren Kreislauf an. Sie ist DER „Hallo-Wach-Effekt“ für unser Gehirn. Grüntee schützt nachweislich vor Übergewicht und Diabetes und mit einer hohen Dosis an Polyphenolen bekämpft „der Tee“ Entzündungen im Körper mit Nachdruck. Freie Radikale und Krebszellen werden durch diese Inhaltsstoffe angegriffen bzw. gebunden und selbst der Alterungsprozess unseres Körpers wird durch Tee positiv beeinflusst. Unterm Strich ist Grüntee wohl das gesündeste Getränk des Planeten. Wer gerne Tee trinkt, sollte auf eine Bio-Zertifizierung achten und Wert auf eine nachhaltige Herkunft legen.
 

Der Kräutergarten - Bonus-Level

Gesund, lecker und gut für die Seele – Kräuter sind DER Allrounder der guten und gesunden Küche. Wer gesund essen will UND Lust hat, etwas Neues zu erleben und zu lernen, dem sei ein eigener Kräutergarten ans Herz gelegt. Mit heimischer Erde, hochwertigem Saatgut und viel Detailliebe lassen sich nicht nur altbewährte Sorten ins Hochbeet zaubern. Kreuzen, veredeln und verfeinern das ist die Welt der Kleinkräuter-Gärtnerei! Mit etwas Liebe und einem grünen Daumen lassen sich hier wahre Geschmackswunder erschaffen und nebenbei hat man spätestens zum nächsten Weihnachtsfest ein wunderbar individuelles Weihnachtsgeschenk für die liebsten Lieben im engsten Umfeld. Keine Sorge, als Kräuterhexer oder -hexe hat man richtig viel Spaß …