pastellküche

Candy Kitchen - Die Pastellküche

Küchentrend Candy-Style

Schon in den 50er und 60er Jahren lebte die Pastell-Küche auf. Allerdings gab es hier noch grelle Farben in der Akzentuierung. Heute feiern die Pastell-Töne ihr großes Comeback in einer milderen Variante. Lassen Sie sich heute vom Retro-Design inspirieren und kombinieren Sie rosa Regale mit einer modernen Küchenausstattung. Verleihen Sie Ihrer Küche mit einer Tapete in Hellblau ein bisschen Farbe und greifen Sie den Ton in einem Retro-Kühlschrank wieder auf.

In jedem Design-Bereich setzen sich die Pastelle durch. Ob in den Modefarben der Bekleidungsindustrie oder dem Möbeldesign mit ihren Accessoires. Beeinflusst von dem Retro-Stil werden auch Küchengeräte mit Retro-Design hergestellt, die für Abwechslung im Alltagsleben sorgen.

Die richtigen Pastell-Farben sorgen dafür, dass aus einer gut ausgestatteten Küche eine trendige Candy Küche wird. Legen Sie los! Nicht nur Macarons kommen in Zartgelb, Hellbblau, Rosa oder Lindgrün daher. Auch Donuts oder ganze Kuchen werden gerne mit Zuckerguss in diesen Farben versehen. Die zuckersüßen Töne eignen sich auch hervorragend für die Kücheneinrichtung und die Wandgestaltung.
Pastellküche-macarons
Porzellan-tassen

Stilelemente in Pastell

Neben der passenden Wandfarbe und einer ansprechenden Tapete sind außerdem Stilelemente von großer Bedeutung in Ihrer zukünftigen Candy Küche. Besonders gut eignen sich beispielsweise Elemente und Utensilien, die Retro-Stil besitzen. Haben Sie sich bereits für eine hellblaue oder pinke Wand entschieden, versuchen Sie zum Beispiel den Farbton im Kühlschrank wieder aufzugreifen. Viele Accessoires sind in Pastellfarben erhältlich und unterstützen so hervorragend den Candy Look Ihrer Küche.
 

Pastellfarben stehen für gute Laune

In vielen Haushalten ist die Küche der Dreh- und Angelpunkt für die ganze Familie, wo man sich dem entsprechend gerne aufhalten möchte. So sollte der Bereich freundlich, einladend und nicht an letzter Stelle praktisch eingerichtet sein. Pastelltöne sorgen für gute Laune und zaubern eine frische, muntere Atmosphäre, die besonders morgens, beim Kaffeetrinken hochgeschätzt wird. Aufgrund des hohen Weißanteils eignen sich alle Pastelltöne sehr gut für kleine Küchen und sorgen für ein leichtes Wohngefühl. Eine Küche in Pastell wirkt stylisch, cool, und bringt frischen Wind in die Wohnung.
Pastellküche
pastell-regal
Schubladen-gelb

Farben und Kombinationen

Beim Kombinieren von unterschiedlichen Pastelltönen gilt generell, dass sie den gleichen Weißanteil haben sollten, damit sie nebeneinander harmonisch wirken. Darüber hinaus ist es ratsam, nicht mehr als zwei Farben miteinander zu kombinieren. Wünscht man sich mehr als nur eine Pastellfarbe in der Küche, sollte man sich die beiden Nuancen sehr gut überlegen und sie präzise wählen.

Am besten kommen Pastelltöne im Mix mit Nicht-Farben wie Weiß oder Grau zur Geltung und wirken dadurch harmonisch, balanciert und nicht übertrieben „zuckersüß“. So lassen sich die unteren und oberen Küchenfronten in zwei Farben gestalten oder man wählt für die Arbeitsplatte und Küchenwand einen anderen Farbton.
tapeten-retro
tapeten-retro
Auch ohne die Küche komplett zu erneuern, kann sie eine neue, trendige Erscheinung bekommen. Im Optimalfall hat die Küche weiße beziehungsweise helle Küchenfronten und eine einfarbige Arbeitsplatte. Dann gibt es ideale Voraussetzungen die Küche in Pastell umzuwandeln. Einfach durch einen neuen Anstrich der Küchenwand bekommt sie ein ganz neues Gesicht. Die Küchenfliesen lassen sich mit spezieller Farbe ebenfalls färben.


Mintgrün ist vielleicht genau die richtige Wahl für diejenigen, die sich ein harmonisches Ambiente in der Küche wünschen, aber keine Experimente mit der Kücheneinrichtung eingehen wollen. Die Farbe ist nicht auffällig und zaubert zugleich eine einzigartige Atmosphäre. Generell gilt Grün als beruhigend, gemixt mit Weiß sorgt sie für gute Laune. Dazu passen sehr gut die Edelstahloberflächen der Elektrogeräte.

Bei den kühlen Nuancen der Pastellfarben sollte man auf warme Akzente nicht verzichten. So kombiniert man eine moderne Kücheneinrichtung in Hellblau mit honigfarbenem Dielenholz und Holzmöbeln.

Im Gegensatz zu Blau sind Creme, Beige und die angesagte Camel Farbe natürlich warme Nuancen. So werden diese am besten mit neutralen Farben wie Weiß oder Grau kombiniert, damit ein ausgeglichenes Ambiente entsteht.
 

Shappy Chic und Candy Look

Ebenso gut eigenet sich Shabby Chic für den Candy Look. Stöbern Sie Möbel im Vintage Look auf, die in Pastell- oder hellen Holztönen gehalten sind. Selbst wenn ein Muffin nicht so aussieht wie auf dem Rezeptfoto, besitzt er vielleicht einen außerordentlich leckeren Geschmack. Zeigen Sie zum Beispiel mit einem Küchenregal oder einem Sitzmöbel im Vintage Look, dass eben diese fehlende Perfektion die einzigartige Süße unseres Lebens ausmacht.
candy-kitchen
Geschirr-pastell

Küchen-Accessoires in Pastell

Wer sich nicht gleich für Küchenfronten in Pastellfarbe entscheiden will, jedoch auf den Pastell-Trend steht, kann einen ähnlichen Effekt durch Dekoration, Küchenaccessoires und eventuell Küchengeräte mit Retro-Design erreichen. Dabei kann man schon mehrere unterschiedliche Pastelltöne kombinieren.

Eine trendige Küchenmaschine im angesagten Retro-Look muss keinesfalls im Küchenschrank verschwinden. Gewähren Sie Ihr Platz auf einer Kücheninsel oder der Küchentheke.
Ein weiterer beliebter Klassiker, der sich wunderbar auf Ihrer Candy Küchentheke machen wird, ist eine Küchenwaage im Retro-Look. Moderne Wagen besitzen eine große Waagschale, deren Inhalt jedoch digital erfasst und gemessen wird. Damit vereinen Sie aktuelle Technologie mit traditionellem Design. Viele Küchenutensilien sind in Pastellfarben erhältlich, sodass Sie wunderbar die Wandfarbe oder den Farbton Ihrer Möbel wieder aufgreifen können und damit ein harmonisches Gesamtbild schaffen.
rosa-kitchenaid
retro-waage

Und so können Sie Ihre Candy-Küche einweihen:

Auf die Plätze, backen – los!
Unser Cupcake Grundrezept kann mit verschiedenen Creme`s aufgepeppt und dekoriert werden.

Zutaten für 9 Portionen:        
1 TL Backpulver
50g Butter
1 Ei
200g Mehl
120ml Milch
1Prise Salz
1Pk Vanillezucker
160g Zucker

Zutaten für die Creme:
250ml Schlagsahne
1Pk Sahnesteif
1Pk Sahnesteif

Zubereitung:
1. Zucker mit Vanillezucker vermischen. Butter, Ei und das Zuckergemisch schaumig schlagen. Die Milch nach und nach einrühren. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
2. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und zum Buttergemisch langsam einrühren.
3. Eine Muffinform mit Butter ausstreichen oder Papier-Muffinförmchen reinsetzen. Nun die Förmchen zur Hälfte mit dem Teig füllen. Alles in die mittlere Schiene des Backofens schieben und 25-30 Min. bei 180°C backen. (Nadelprobe machen)
4. Für die Creme: Schlagsahne schlagen, Zucker und Sahnesteif unterrühren. In einen Spritzsack füllen und die Creme auftragen.
5. Nun kann beliebig dekoriert werden, mit Schokoflocken, Kakao, Kokosflocken etc.

Tipp zum Rezept
Wer lieber Schokocupcakes mag, einfach Kakaopulver zum Mehl und dem Backpulver zufügen.

 
schoko-cupcake
rosa-cupcake

L-Küche

8.245,00 €
zum Produkt