Italienischer Hackbraten – ein Sonntagsessen

Ein Klassiker in neuem Gewand gefällig? Wir erfinden den Hackbraten neu! Auf gutes Gelingen und viele zufriedene Gäste ….

Unser Rezept für einen italienischen Hackbraten – der Weg zum Glück

Zutaten:

• 500 g Hackfleisch (gemischt)
• 60 g Parmesan
• 2 alte Brötchen
• 60 g Oliven (schwarz, ohne Stein)
• 2 Zwiebeln
• 1 Knoblauchzehe
• 2 Eier
• 2 Dosen Tomaten (stückig)
• Salz
• Pfeffer
• Zucker
• Chiliflocken
• Lorbeerblätter
• Oregano

1. Brötchen halbieren und im lauwarmen Wasser rund 15 Minuten vorquellen lassen. 2. Zwiebeln fein hacken. Und rund die Hälfte der Zwiebeln in Öl anschwitzen. Knoblauch hinzugeben danach Oregano und Chiliflocken untermischen. 3. Diese „Würzmasse“ in eine Schüssel geben, Hackfleisch und Eier dazugeben. Die Brötchen mit den Händen „entwässern“ und ebenfalls in die Schüssel geben. Salzen und per Hand zu einer glatten Hackmasse kneten. 4. Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen. In einer mittelgroßen Pfanne 4 EL Öl erhitzen und die Hackmasse zu einem Laib formen. Den Hacklaib von allen Seiten in der Pfanne anbraten und auf einen Teller geben. 5. Den Rest der Zwiebeln glasig dünsten und die Tomaten, Salz, Zucker und Pfeffer hinzugeben. 10 Minuten ziehen lassen, danach Lorbeer und Oliven hinzugeben. Danach Hacklaib und Tomatensud in einen Bräter geben und 40 Minuten garen. Danach den Braten mit Parmesan bestreuen und rund 10 Minuten fertiggaren.